Böller entzünden Strohballen – Zeugen gesucht

Letmathe/Hohenlimburg (ots)

Am Sonntag, 20.09.2020, gegen 19 Uhr, kam es zu einem Brand an der Bereichsgrenze zu Hohenlimburg.

Im Bereich Ahmer Weg brannten 180 Strohrundballen. Nur durch die professionelle Arbeit der eingesetzten Feuerwehr gelang es, ein Übergreifen auf den angrenzenden Wald zu verhindern. Die hiesige Kriminalpolizei hat bei den Ermittlungen vor Ort festgestellt, dass dort gelagerte Feuerwerkskörper (Silvesterfeuerwerk) angezündet wurden und dieses den Brand der Strohballen verursachte.

Dem Ermittler gelang es, mehrere Proben zu sichern. Diese werden nun zur kriminalpolizeilichen Auswertung zum Landeskriminalamt geschickt. Die Polizei in Iserlohn (Tel.: 02371 9199-0) sucht nun Zeugen, die Jugendliche oder Kinder im Bereich des dortigen Wald/Feldweges am Sonntag vor 19 Uhr gesehen haben.

Text: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis – https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65850/4714774

Lies dies:  LKW fährt auf wartenden PKW an Bushaltestelle - zwei Verletzte in Ennepetal auf der Kölner Straße
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Polizeiwache Hohenlimburg offiziell im Beisein von NRW-Innenminister Herbert Reul eingeweiht

Hagen (ots) Am Montag, den 21. September 2020, wurde die Polizeiwache Hohenlimburg nach einer rund einjährigen Modernisierungs- und Umbauphase feierlich...

Schließen