Anzeige

Fahrradfahrer gerät unter Anhänger – mit Rettungshubschrauber in Spezialklinik

Fahrradfahrer gerät unter Anhänger – Mit Rettungshubschrauber in Spezialklinik

Rettungshubschrauber D-HAWK nach Unfall mit Fahrradfahrer in Gevelsberg im Einsatz – RTH Christoph Dortmund startet nach Bochum zu einer Spezialklinik

Gevelsberg, 30.06.2019 – (fb) Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Sonntagmittag gegen 12:45 Uhr in Gevelsberg. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 35-jähriger Fahrradfahrer die Hagener Straße in Fahrtrichtung Hagen, als er im Bereich der Bahnschienen in Höhe Titan Intertractor aus bislang ungeklärter Ursache ins Schlingern geriet.

Zeitgleich fuhr ein PKW mit Anhänger in die gleiche Richtung. Der Radfahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte. Dabei geriet er unter den auf gleicher Höhe rollenden Anhänger, wobei er sich schwerste Verletzungen zuzog. Es besteht keine Lebensgefahr. (UPDATE 01.07.2019 – Hieß es gestern noch an der Einsatzstelle, es bestünde Lebensgefahr, so hat sich das offenbar und glücklicherweise nicht bestätigt laut heutiger Pressemitteilung der Polizei von 14:10 Uhr https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12726/4311812)

Wegen der Gevelsberger Kirmes und des bevorstehenden Kirmeszuges waren zahlreiche Kräfte der Gevelsberger Feuerwehr in der Nähe in Bereitstellung. Somit trafen die ersten Helfer bereits drei Minuten nach Alarmierung ein und begannen mit der Rettung. Hierzu wurde der Anhänger angehoben um den verletzten Mann zu befreien.

Auf Grund der Schwere der Verletzungen wurde sofort ein Rettungshubschrauber mit alarmiert, der den Verletzten in eine Bochumer Spezialklinik flog.

Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und anschließende Unfallaufnahme blieb die Hagener Straße in dem Bereich bis gegen 15 Uhr voll gesperrt.


Original-Pressemitteilung der Feuerwehr Gevelsberg

FW-EN: Schwerer Verkehrsunfall auf der Hagener Straße

Gevelsberg (ots)

Am Kirmessonntag dem 30.06, ereignete sich um 12:45Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der Hagener Straße. Dabei geriet ein Fahrradfahrer unter einen PKW gezogenen Anhänger und wurde von diesem überrollt. Die alarmierte Feuerwehr Gevelsberg war bereits nach 4Min. mit 2 Löschzügen und der Hauptwache Vorort. Da die Person sich noch unter dem Anhänger befand und schwer Verletzt war, wurde sofort eine Patientenorientierte Rettung eingeleitet. Um dem Patienten unter dem Anhänger zu befreien, wurde dieser unterbaut und gesichert. Mithilfe von Hebekissen wurde der Anhänger angehoben und der Radfahrer gerettet. Der Einsatzleiter vom Dienst Rüdiger Kaiser, forderte unmittelbar einen Rettungshubschrauber zum Transport des Patienten an. Als Landeplatz für den RTH wurde der Hof einer Firma an der Hagener Straße gewählt. Dieser Bereich wurde durch Einsatzkräfte der Feuerwehr Gevelsberg abgesichert. Der schwerverletzte Patient wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Bochum geflogen. Die Hagener Straße musste im Bereich der Einsatzstelle in beide Fahrtrichtungen bis ca. 15Uhr gesperrt werden. Der Leitende Verwaltungsdirektor A. Sassenscheid erschien an der Einsatzstelle um sich ein Bild von der Lage zu verschaffen. Am Einsatz beteiligt waren die Löschzüge 1 und 3, die Besatzung der Hauptwache, ein Rettungswagen der Feuerwehr Hagen sowie der Rettungshubschrauber Christoph Dortmund. Der Einsatz endete für die Kräfte der Feuerwehr Gevelsberg um 13:56Uhr. Dadurch, dass die eingesetzten Einsatzkräfte von der Einsatzstelle aus ihre Einsatzpunkte im Gevelsberger Kirmeszug erreichen mussten, verzögerte sich der Start des diesjährigen Zuges um ein paar Minuten. Um 14:07 Uhr konnte dann per Sirene das Startsignal für den Kirmeszug 2019 gegeben werden.

Lies dies:  Dachstuhlbrand - Feuerwehr-Großeinsatz in Hagen-Haspe - Feuerwehr stundenlang im Einsatz

Original-Content von: Feuerwehr Gevelsberg, übermittelt durch news aktuell

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Waldbrand am Spielbrink bei Gluthitze – BF und FF haben Feuer schnell gelöscht

Feuerwehreinsatz Waldbrand am Spielbrink bei Gluthitze - BF und FF haben Feuer schnell gelöscht Berufs- und Freiwillige Feuerwehr waren gestern...

Schließen