Feuerwehreinsatz – Brand in Wohnhaus – 18 Personen gerettet – eine Person verstorben


Brandeinsatz am Morgen – eine Person verstorben:

Zu dramatischen Szenen kam es heute Morgen im Hagener Stadtteil Altenhagen.

Gegen 8:30 Uhr wurden die beiden Löschzüge der Wachen Mitte und Ost zu einem Wohnungsbrand in die Alleestraße gerufen.
Das erste Löschfahrzeug war auf Grund eines anderen Einsatzes zuvor bereits kurz nach der Alarmierung vor Ort. Der Besatzung bot sich eine starke Rauchentwicklung im Erdgeschoss sowie im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses – eine Person sprang bereits aus dem Fenster der untersten Wohnung.

Umgehend wurden Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr zur Unterstützung an der Einsatzstelle und zum Sicherstellen des Grundschutzes nachgefordert. Darüber hinaus wurde der MANV (Massenanfall von Verletzten) ausgerufen, da anfangs nicht klar war, ob und inwieweit die 20 betroffenen Bewohner verletzt sind. Unterstützt wurden wir dabei auch von den Hilfsorganisationen und Kräften umliegender Städte.

Das Feuer in der Wohnung begrenzte sich auf ein brennendes Sofa und war schnell unter Kontrolle.
Trotz des schnellen Eingreifens kam jedoch für eine Person jegliche Hilfe zu spät, sie konnte nur noch tot aus der Brandwohnung geborgen werden.
Weiteren 19 Personen wurden über die Drehleiter und den Treppenraum gerettet und in einem angeforderten Linienbus betreut. Beim Versuch die verstorbene Person noch aus der Brandwohnung zu retten, erlitt einer der Bewohner eine Rauchgasvergiftung und musste dem Krankenhaus zugeführt werden.

Nach ausgiebigen Belüftungsmaßnahmen konnten die anderen Bewohner wieder zurück in ihre Wohnungen.

Textquelle: Pressestelle Feuerwehr Hagen

Filmbeitrag: Frank Bauermann



Lies dies:  Feuerwehreinsatz - Schwerer Unfall auf Tückingschulstraße - Zwei Personen schwer verletzt
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
🚨Feuerwehr-Großeinsatz – Brand in Wohnhaus – 11 Personen und Schäferhund gerettet – 12 Verletzte

Feuerwehr-Großeinsatz bei dramatischem Kellerbrand in Hagen: Brandrauch zieht ins ganze Gebäude - eine Person drohte schon aus dem Fenster zu...

Schließen