Schwerer Unfall im Begegnungsverkehr – Frau schwer verletzt – mutmaßl. Unfallverursacher flieht

Frontalunfall in Vorhalle – Mann flüchtet vom Unfallort

Hagen (ots)

Am Freitag, 21.08.2020, kam es zu einer Unfallflucht in der Straße Am Ringofen. Diese fuhr nach bisherigen Erkenntnissen eine 37-Jährige in ihrem Toyota gegen 14:40 Uhr entlang. Aus Richtung Sportbecker Weg kam ihr ein weißer Jeep entgegen. Aus bislang ungeklärter Ursache prallten beide Fahrzeuge frontal aufeinander. Der Toyota wurde dabei gegen einen Fahnenmast geschoben. Die Karosserie verformte sich bei dem Unfall derart, dass sich die Frau nicht selbst aus dem Auto befreien konnte. Der bislang unbekannte Fahrer des Jeeps flüchtete fußläufig vom Unfallort und ließ seinen PKW zurück. Aktuell fahnden die Einsatzkräfte nach dem Mann. Die 37-Jährige konnte kurze Zeit später durch die Feuerwehr befreit und schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Gesamtschaden wird auf zirka 30.000 Euro geschätzt. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugenhinweise werden unter 02331 986 2066 entgegen genommen (sh).

Textquelle: Polizei Hagen – https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30835/4686085

Lies dies:  UPDATE zum schweren Unfall in Vorhalle - Mutmaßlicher Fahrer nach Unfall in der Straße Am Ringofen ermittelt
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
BRANDSTIFTUNG: Mehrere Großbrände in Unna – Tennishalle u. Gewerbebetriebe [POLIZEI SUCHT ZEUGEN]

Unna - Brand von Fabrikationshallen: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung Unna (ots) Nachdem am Freitagabend (07.08.2020) Fabrikationshallen an der Dortmunder Straße...

Schließen